Ostergruß 2021 - Deutscher evangelischer Küsterbund

Deutscher evangelischer Küsterbund
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ostergruß 2021

 
Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

 
Liebe Küsterinnen und Küster!
 
Mit dem traditionellen Ostergruß wünsche ich Euch im Namen des Vorstandes des DEK ein gesegnetes Osterfest.
 
Seid einem Jahr müssen wir uns alle mit Corona und den Folgen auseinander setzen. Die Pandemie hinterlässt Spuren. In unseren Gemeinden und vielleicht auch privat. Zusätzlich sieht sich „die Kirche“ immer mehr Kritik von Außen ausgesetzt. Sicherlich oft berechtigt, leider aber auch zunehmend unsachlich und unbegründet. Und wir sollen nun wieder das Osterfest, als das große Freudenfest der Christenheit, den Sieg über den Tod, vorbehaltlos feiern?
 
Der Lehrtext (das ist die jeweils zweite Bibelstelle in den Herrnhuter Losungen) für den diesjährigen Ostersonntag lautet: „Jesus spricht:  Ich lebe, und ihr sollt auch leben.“ (Johannes 14,19) Das ganze Geschehen von Karfreitag und Ostern ist ja sehr theologisch aufgeladen. Viele schlaue Menschen haben sich seither bemüht, uns das Unerklärliche zu erklären.
Jesus selbst, sagt es im Johannesevangelium seinen Jüngern, und uns auch, ganz einfach: Ich lebe und ihr sollt auch leben. Im allgemeinen Sprachgebrauch verbinden wir positive Gedanken mit dem Wort „Leben“ . Wir setzen alles daran, Leben zu retten oder zu erhalten. Wir freuen uns, wenn etwas lebendig ist oder neues Leben blüht.
 
Und darum möchte ich die Worte Jesu: „...ihr sollt auch leben“, gerade 2021, bewusst einmal als Aufforderung zum Leben verstehen. Für mich bedeutet das:

  • Die neue Chance wahrzunehmen satt dem nicht Möglichen nachzutrauern.
  • Fröhlich und optimistisch eine neue Idee umzusetzen und nicht verbissen an alten Ritualen festhalten.
  • Den lebensbejahenden Glauben an Jesus mit neuen, frischen Leben füllen, auch wenn uns eingeredet wird, wir wären dumm oder rückständig.

Es ließe sich die Liste noch um einige Punkte verlängern. Wenn Jesus uns sagt: „Ich lebe und ihr sollt auch leben.“ verstehe ich das nicht nur als Hinweis auf das große Wunder der Auferstehung Jesu von den Toten, sondern auch als eine Aufforderung in unserer Zeit lebendig zu sein.
 
Denn: Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!
 
J. Künzel
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü