Deutscher Evangelischer Küsterbund


Direkt zum Seiteninhalt

Wir über uns


Die Küsterverbände in den Gliedkirchen der
Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wollen ihre Zusammenarbeit fördern und weiter entwickeln sowie in den Landeskirchen, in denen keine berufsständische Organisation vorhanden ist, Mithilfe beim Aufbau neuer Küsterverbände leisten.
Zur Wahrnehmung gemeinsamer Anliegen haben sich die Küsterverbände innerhalb der EKD auf Grundlage der verabschiedeten Satzung ab 01.01.2008 zu einem Verband als

Deutscher Evangelischer Küsterbund

zusammen geschlossen


    Präambel der Satzung für den Deutschen Evangelischen Küsterbund

 Der Deutsche Evangelische Küsterbund schließt die Berufsverbände und berufsständischen Organisationen der Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zur Wahrnehmung gemeinsamer Anliegen zusammen.
Die Männer und Frauen, die den Beruf des Kirchenvogts, des Kirchners, des Kirchendieners, des Küsters, des Mesners versehen, üben ein kirchliches Amt aus, das biblisch begründet ist. Durch ihre Dienste unterstützen sie die Verkündigung des Evangeliums im Gottesdienst, tragen maßgeblich zum guten Gelingen von Amtshandlungen und anderen Veranstaltungen ihrer Kirchengemeinde bei und sind besorgt um Pflege und Erhaltung des kirchlichen Eigentums.
Das Verständnis für dieses Amt wach zu halten, es zu erhalten und zu stärken ist bestimmend für die Arbeit des Deutschen Evangelischen Küsterbundes.
 

Homepage | Wir über uns | Vorstand | Satzung | Der Beruf | Man braucht uns Küster | Verbandsratstagung 2017 | Kirchentag 2017 | Verbände im DEK | Kontakt zu den Verbänden | Links | Kontakt und Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü